Pressemitteilung

Innovationsfeld Bioverpackung

Mit dem Innovationsforum BIOVERPACKT startete der Umweltcluster Bayern einen erfolgreichen Branchendialog
Bildrechte: Federica Fortunat / www.stock.adobe.com
Diese Pressemitteilung wurde für unseren Kunden Innovationsforum BIOVERPACKT erstellt. Die vollständige Pressemitteilung ist auf Anfrage (presse@idf-kreativagentur.de) erhältlich.

Mit dem Innovationsforum BIOVERPACKT startete der Umweltcluster Bayern einen erfolgreichen Branchendialog

|

In Deutschland wird immer mehr Verpackungsmüll produziert. Im Jahr 2019 waren es 18,7 Millionen Tonnen, Tendenz steigend. Auch der Anteil an Verpackungen auf Basis fossiler Rohstoffe wächst kontinuierlich. Noch machen biobasierte Kunststoffe mit ca. einem Prozent nur einen kleinen Anteil an der globalen Plastikproduktion aus. Aktuelle Studien legen jedoch nahe, dass Verbraucher herkömmliche Kunststoffverpackungen zunehmend kritisch sehen.

Ein Branchendialog über biobasierte Verpackungen und deren Recyclingfähigkeit fehlt derzeit, jedoch ist dieser essenziell für die Weiterentwicklung der Branche und die Entwicklung nachhaltiger Wertschöpfungskreisläufe. Zudem ist die Investition in die Entwicklung, Verwendung und Verwertung biobasierter Verpackungen zeit- und kostenintensiv und stellt ein nur schwer kalkulierbares Risiko v.a. für kleinere Unternehmen dar.

„Eine umweltschonende Herstellung, umweltfreundliches Recycling und die sinnvolle Wiederverwertung der Verpackung sind wesentlich für eine nachhaltige Wertschöpfungskette“, erklärt Marco Geiger, Projektleiter des Innovationsforum BIOVERPACKT. ...